Unser Freizeitvergnügen

Nein, das ist nicht unser Beruf. Feuerwehr ist für uns "Freizeitvergnügen". Viele Menschen fragen oft, wie wir denn dann zum Einsatz gerufen werden. Schließlich sind wir ja oft nur wenige Minuten später am Einsatzort.

Wie es so ist, als Freiwilliger Feuerwehrangehörgier jeden Moment zum Einsatz gerufen werden zu können, haben die Kollegen aus Kaufbeuren sehr eindrucksvoll und mit einem guten Stück Selbstironie verfilmt:

Mit freundlicher Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren (www.feuerwehr-kaufbeuren.de)

Seit einigen Jahren sinkt glücklicherweise die Zahl der Brandeinsätze zunehmend, weshalb die Aufgaben der Feuerwehr heutzutage weit über das Löschen von Bränden hinausgehen.

Retten

Das Retten ist die Abwendung einer Lebensgefahr von Menschen durch Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe), die der Erhaltung oder Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf oder Herztätigkeit dienen und/oder Befreien aus einer Zwangslage durch technische Rettungsmaßnahmen. Tätigkeitsfelder hierfür sind z. B. Feuer, Überschwemmungen oder Verkehrsunfälle.

Löschen

Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei diesem so genannten abwehrenden Brandschutz werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstung bekämpft. Aufgrund der zunehmenden Aufgabenvielfalt der Feuerwehr nehmen die technischen Hilfeleistungen stark zu – die Feuerwehr entwickelt sich zur Hilfeleistungsorganisation.

Bergen & Schützen

Vorbeugende Maßnahmen (das Schützen) beinhalten im Wesentlichen Elemente des vorbeugenden Brandschutzes. Besonders in Industrienationen wird dem Betriebsbrandschutz immer mehr Augenmerk geschenkt, sei es durch eigene betriebliche oder durch öffentliche Feuerwehren.